Eignungsuntersuchungen

Arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchungen sind keine Vorsorgeuntersuchungen.

Eignungsuntersuchung - provestiga GmbH

Arbeitsmedizinische Eignungsuntersuchungen sind keine Vorsorgeuntersuchungen. Sie werden entweder im Rahmen gesetzlicher Regelungen durchgeführt oder dienen dem Arbeitgeber zur tätigkeitsbezogenen Überprüfung der gesundheitlichen Eignung. Eignungsuntersuchungen können auch anlassbezogen bei Tätigkeitswechsel oder bei Zweifel an der gesundheitlichen Eignung für bestimmte Tätigkeiten durchgeführt werden. Eine Auswahl möglicher Eignungsuntersuchungen finden Sie hier:

Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten

(G25)

Eignung für Tätigkeiten in Leitständen oder auf Fahrzeugen wie z. B. Gabelstaplern, Erdmaschinen, Dienst- oder Hubfahrzeugen

Arbeiten unter Absturzgefährdung

(G41)

Eignung für Tätigkeiten mit Absturzgefährdung wie z.B. Kletterer, Hubbühnen oder Industriemontagen.

Baum- und Forstarbeiten, Motorsägenschein

(H9)

Für diese Tätigkeiten wird eine Eignungsuntersuchung für Fahr- und Steuertätigkeit und Arbeiten unter Absturzgefährdung vom Unfallversicherungsträger verlangt.

Offshore (AWMF)

Wer Offshore arbeiten möchte, benötigt eine Offshore-Eignungsuntersuchung. Wir führen diese nach der AWMF-Leitlinie S1 durch.

Sportbootführerschein

Bewerber für den Sportbootführerschein benötigen eine Eignungsuntersuchung.

Weitere Untersuchungen

Haben Sie Fragen zu unseren Untersuchungen? Wurde eine Untersuchung hier nicht gelistet?
Oder wünschen Sie einen Termin? Kontaktieren Sie uns!

© provestiga GmbH